• Schutzstatus
    Nicht geschützt
     
    Herkunft
    Heterometrus cyaneus leben in den“feuchten” tropischen Wäldern Sudost Asiens).
     
    Lebensraum
    Bodenbewohnend
     
    Größe
    ca. 18-20 cm
     
    Temperatur
    ca. 26-29 °C am Tage und ca.22-23 °C nachts,
     
    Futter
    Heimchen, Grillen, Zophobas, Mehlwürmer.
    Die Ernährung (Futterinsekten) sollte man mit speziellen Vitamin und Mineralkomplexen unterstützen.
     
    Luftfeuchtigkeit
    70 – 80%
     
    Verhalten
    Heterometrus cyaneus führt eine ziemlich versteckte Lebensweise. Tagsüber ist von den Tieren nichts zu sehen. Nachts schauen bestenfalls mal die Scheren aus dem Versteck, um eine vorbeihuschende Grille oder dergleichen zu packen.
  • Ein Terrarium mit einer Grundfläche von 40×30×40cm(LxBxH) ist für ein Tier ausreichend, allerdings für ein Pärchen sollte man eine Größe von 60×40×50cm verwenden. 
     
    Als Substrat eignet sich ein Cocosfaser/Sand-Gemisch das mindesten 7- 10cm hoch sein soll. Eine flache Trinkschale oder ein kleiner Brunnen darf natürlich in keinem Skorpionterrarium fehlen. 
     
    Die Temperatur sollte tagsüber ca. 25–30 °C, und nachts auf ca. 18-20°C abfallen, und einer Luftfeuchtigkeit von 70–80 % ist sehr zu empfehlen. 
     
    Wie auch bei den Schlangen lässt sich das Paarungsverhalten durch kühlere Überwinterung erhöhen. Die Paarung verläuft im Skorpionstypischen Schema. 
     
    Nach einer Verpaarung trägt die Mutter die Jungen monatelang in sich, ca. 1 Jahr um dann 15-30 Junge zu bekommen, die nach ca. 14 Tagen den Rücken der Mutter verlassen. 
     
    In der Regel kann man die Jungen bei der Mutter lassen da diese sich an den Mahlzeiten beteiligen. Schon im zweiten Stadium sind die Kleinen in der Lage, kleine Heimchen und Schaben zu erbeuten. 
     
    Die Temperatur sollte tagsüber bei ca. 30 – 35 °C, und nachts auf ca. 18-20°C sinken.
     
    Beleuchtung
    UV-Replux Energisparlampen mit G23 Sockel eignen sich besonders für kleine Insektenterrarien in dennen man keine Leuchtstoffröhren wegen ihrer länge verwenden kann.
  • Skorpione und Skolopender gehören in manchen Bundesländern zu den genehmigungspflichtigen Gifttieren!
    Mit dem Kauf eines solchen Tieres bestätigen Sie, dass Sie, sofern Sie in einem Bundesland leben in dem die Haltung dieser Tiere gesetzlich geregelt und reglementiert ist, im Besitz einer solchen Erlaubnis sind.
    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Stich oder Biss dieser Tiere sehr gefährlich bis lebensgefährlich sein kann. Vor dem Kauf hat sich der Halter über die Haltung der Tiere und mögliche Allergien eingehend zu informieren.

Visit www.betroll.co.uk the best bookies